Herzlich Willkommen

auf der Webseite der FKT

Netzwerk Technik im Gesundheitswesen

Wir verbinden die Akteure im Gesundheitswesen

Kreativpotential für Ihre Innovationsleistung

Erfahrungsaustausch, Benchmarks und Best Practice in der Krankhaustechnik

Dialog über praxistaugliche Produkte für das Krankenhaus

Von den Besten lernen, zu den Besten werden

Weil Gesundheit die Beste Technik braucht

Die FKT sichert Aktualität im Technischen Gesundheitswesen

Fachtagung Technik im Gesundheitswesen 2020: Gelebter Fortschritt

Unter dem Motto „Weil Gesundheit die beste Technik braucht – pragmatische Lösungen für gelebten Fortschritt“ werden wir auf unserer Fachtagung Technik im Gesundheitswesen am 2. und 3. September 2020 in Gelsenkirchen das Schlaglicht auf bezahlbare Technologien richten, die möglichst vielen nutzen, und zwar sofort. Was geht schon jetzt und was brauchen wir im Krankenhaus wirklich, sind die zentralen Fragestellungen auf unserem diesjährigen Branchentreffen. Statt zu einem viel zitierten technischen Quantensprung zu anzusetzen, möchten wir in Gelsenkirchen die Reise in die Zukunft mit für alle machbaren und nützlichen kleinen Schritten beginnen. Erprobte Technologien und Services bietet parallel zur Tagung die 5. Fachmesse Krankenhaus Technologie.

Mehr Informationen finden sie unter www.fachmesse-krankenhaus-technologie.de

MDR 2017/745: Eigeninitiative wird schwerer

Die neue Medical Device Regulation MDR-Verordnung (EU) 2017/745 enthält daher im Wesentlichen Reglungen in Bezug auf Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Medizinprodukten und wirkt sich damit in erster Linie auf Hersteller und Händler aus. In zwei Bereichen ist jedoch die MPBetreibV besonders tangiert, und zwar bei der Eigenherstellung sowie der Aufbereitung von Medizinprodukten. Beides wird durch die Medical Device Regulation MDR erschwert. Eigenherstellungen müssen künftig unter anderem nachweislich besser sein als das Angebot auf dem Markt – ein Kriterium, das sicherlich nicht so ohne Weiteres zu erfüllen ist. Lesen Sie dazu mehr auf unserer Wissensdatenbank

zur Wissensdatenbank

Neus MDG: Freiheitsstrafen für den Betrieb gefälschter Produkte

Im Zuge der Einführung der MDR (Medical Device Regulation) wird das MPG (Medizinproduktegesetz) durch das Medizinprodukte-Durchführungsgesetz (MDG) abgelöst werden. Im Referentenentwurf finden sich zahlreiche Regelungen, die bereits aus dem MPG bekannt sind. Besonders hinzuweisen ist auf einen neuen Straftatbestand: Gemäß § 7 MDG wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren (vgl. § 59 Abs. 1 Nr. 3 MDG) oder in einem besonders schweren Fall von einem bis zu fünf Jahren (vgl. § 59 Abs. 3 MDG) bestraft, wer ein gefälschtes Produkt, Zubehör, Komponenten in Betrieb nimmt. Der Entwurf des Medizinprodukte-Durchführungsgesetzes wurde am 6. November verabschiedet. Hier steht er Ihnen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

zum Entwurf

Veranstaltungen