BMWi Geschäftsanbahnungsreise Kenia/Äthiopien: Gesundheitswirtschaft

Geschäftschancen für deutsche Unternehmen der Gesundheitswirtschaft im kenianischen und äthiopischen Markt

Das Beratungsunternehmen enviacon international organisiert in Zusammenarbeit mit der Kenianischen Industrie- und Handelskammer (AHK Kenia) und Ethiopia Invest im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU die Geschäftsanbahnungsreise :

„Gesundheitswirtschaft“

Veranstaltungszeitraum: 23. - 27. April 2018 in Nairobi/Kenia und Addis Abeba/Äthiopien

Zielgruppe: Deutsche Unternehmen der Gesundheitsbranche

Die Geschäftsanbahnung richtet sich primär an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des Gesundheitssektors. Die Teilnehmerzahl ist auf höchstens 12 Unternehmen begrenzt. Das Projekt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, welches aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Im Programm vorgesehen ist neben individuell vorbereiteten Geschäftsterminen, Erstkontaktgesprächen und Firmenbesuchen auch eine Auftaktveranstaltung sowie eine Fachkonferenz in Nairobi/Kenia und Addis Abeba/Äthiopien.

Unterstützt und fachlich begleitet wird die Geschäftsanbahnung von der AHK Kenia und Ethiopia Invest.

Mehr Informationen zu der Geschäftsreise finden Sie hier.

Zum Flyer hier.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind bis zum 23. Februar 2018 erwünscht. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Lara Bolhuis von enviacon international (Tel. 030-814-8841-29, E-Mail: bolhuis@enviacon.com) sehr gerne zur Verfügung.