Informationen über die Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland
Regionalgruppenleiter

Dipl.-Ing. Arnold Decker, M.FM

SGS-TÜV Saar GmbH
Am TÜV 1
66280 Sulzbach

Mobil: 01522 / 2618728
Fax: 06897 / 506 - 241
arnold.decker(at)fkt.de

Stellvertretender Regionalgruppenleiter

Karl-Werner Jakobs

Westpfalz-Klinikum GmbH
Standort II Kusel
Im Flur 1, 66869 Kusel

Tel.: 06381/93-5157
Fax.: 06381/93-5702
E-Mail: kwjacob@westpfalz-klinikum.de

und

Guido Schmitz

DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH
Dienstsitz:
DRK Krankenhaus Neuwied
Marktstraße 104, 56564 Neuwied

Tel.: 02631-98-1020
Fax: 02631-98-1099
E-Mail: guido.schmitz@drk-khg.de

2016

Im März 2016 wurde im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung eine Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes der Regionalgruppe Rheinland-Pfalz / Saarland durchgeführt. Altersbedingt kandidierten Helmut Wolf und Horst Billen nicht mehr. Beide sind sehr verdiente und langjährige Mitglieder im Vorstand der Regionalgruppe gewesen. Helmut Wolf ist bereits im wohlverdienten Vorruhestand und Horst Billen wird in absehbarer Zeit in den Ruhestand eintreten. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für die engagierte jahrzehntelange Mitarbeit von Beiden.
Erfreulicherweise konnten zwei jüngere Mitglieder aus der Regionalgruppe zur Mitarbeit im Vorstand gewonnen werden. Es sind dies Daniel Roden, Technischer Leiter im Krankenhaus Maria Hilf in Daun und Stefan Schmidt, Technischer Leiter vom Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen in Mayen. Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Vorstandes wurde Arnold Decker als Leiter der Regionalgruppe bestätigt. Seine beiden Stellvertreter sind Guido Schmitz und Karl-Werner Jacob.
Das Foto des neuen Regionalvorstandes zeigt die Mitglieder:
(von links nach rechts): Stephan Siegler, Arnold Decker, Karl-Werner Jakobs, Guido Schmitz, Stefan Schmidt, Klaus Ruckstuhl, Jörn Malzahn
Auf dem Foto fehlt Daniel Roden.

Historie der Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland der Fachvereinigung Krankenhaustechnik e. V.:

Die Mitgliederzahl ging in den letzten Jahren leicht auf derzeit ca. 110 Mitglieder zurück.
Bezüglich Fort- und Weiterbildung ist die Regionalgruppe weiterhin sehr aktiv: Es werden jährlich Fortbildungen und eine mit dem VKD gemeinsame Fortbildung angeboten und meistens mit gutem Erfolg durchgeführt.
Darüber hinaus gibt es vielfältige nationale und seit 2005 internationale größere Fortbildungsveranstaltungen.

Die Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/ Saarland hat bereits mehrere Bundesfachtagungen in der Vergangenheit erfolgreich organisiert und durchgeführt:

  • die 4. Bundesfachtagung vom 06. bis 07.Oktober 1983 in Bad Kreuznach
  • die 12. Bundesfachtagung vom 06. bis 07. Mai 1992 in Koblenz
  • die 15. Bundesfachtagung während der Messe Interfab in Nürnberg
  • die 24. Bundesfachtagung vom 10. bis 12. Mai 2004 in Trier
2012-2014

Bei der Vorstandswahl im März 2012 in Worms sind Fritz Siegler und Hans-Willi Becker als langjährige Mitglieder des Regionalgruppenvorstandes nicht mehr angetreten. Beide sind in den wohlverdienten Ruhe-/ bzw. Vorruhestand getreten. Fritz Siegler war Ende 2001 neu in den Vorstand gekommen, Heinz-Willi Becker Ende 2005 bei der damaligen Vorstandswahl. Neu in den Vorstand gewählt wurde Karl-Werner Jacob und Stephan Siegler. Karl-Werner Jacob ist Technischer Leiter im Westpfalz-Klinikum GmbH, Standort II Kusel. Stephan Siegler ist Technischer Leiter des Saarländischen Schwesternverbandes e.V. in Ottweiler.

Der Vorstand wurde 2014 vollständig wiedergewählt

(auf dem Foto von links nach rechts):

Klaus Ruckstuhl, Arnold Decker, Horst Billen, Guido Schmitz, Karl-Werner Jacob, Stephan Siegler, Jörn Malzahn.Es fehlt auf dem Foto Helmut Wolf.

2010-2012

Bei der Vorstandswahl Anfang 2010 trat Alfred Huse aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl an. Herr Decker wurde zum alleinigen Regionalgruppenleiter gewählt. Helmut Wolf zum Stellvertreter. Für Herrn Huse rückte Jörn Malzahn in den Vorstand nach.

Das Foto zeigt die Mitglieder des Vorstandes (von links nach rechts): Fritz Siegler, Jörn Malzahn, Helmut Wolf, Guido Schmitz, Horst Billen, Hans-Willi Becker und Arnold Decker (Leiter der Regionalgruppe). Es fehlt auf dem Foto Klaus Ruckstuhl.

Ehrung des BuFaTa-Teams in Trier, 2004 2003-2010

Siegfried Peitz blieb noch bis November 2007 im Vorstand als gefragter „Senior-Beisitzer“ tätig. Ihm wurde aufgrund seiner Verdienste für die FKT bei der Bundesfachtagung am 10.05.2004 in Trier die goldene Ehrennadel verliehen.

Neben Siegfried Peitz schied im November 2007 Dieter Litzinger aus Altersgründen aus dem Vorstand aus. Für beide rückten Klaus Ruckstuhl und Guido Schmitz nach. Der Vorstand ab 2007 bestand also aus den Herren Decker und Huse als Leitung, sowie den Beisitzern Wolf, Siegler, Billen, Becker, Schmitz und Ruckstuhl.

Bei der Vorstandswahl 2005 trat Herr Heck nicht mehr an. Für ihn rückte Hans-Willi Becker nach.

Ehrung Siegfried Peitz 2004 in Trier

durch Reinfried Sure Prsäsident

1991 - 2003

Siegfried Peitz leitete erfolgreich die Regionalgruppe bis November 2003. Nachdem er in den (Teil-) Ruhestand ging, übergab er den Vorsitz Jüngeren:

Arnold Decker und Alfred Huse bildeten fortan als Doppelspitze die Regionalgruppenleitung.

Aus Altersgründen schied im November 2003 das Vorstandsmitglied Janßen aus. Für seine langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Vorstand erhielt er die silberne Ehrennadel der FKT.
Neu in den Vorstand wurde Erich Heck gewählt.

Der Vorstand blieb personell unverändert bis 2001 Herr Klasen ausschied und Herr Fritz Siegler nachrückte. Herr Decker wurde neben Herrn Huse zu einem der Stellvertreter gewählt.

Bei der Vorstandswahl im November 1997 schied Herr Brede aus Altersgründen aus, Herr Bettinger trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Herr Girrger orientierte sich beruflich um und schied daher ebenfalls aus dem Vorstand aus. Dafür rückten Dieter Litzinger, Horst Billen und Arnold Decker nach.
Erstmals wurden zwei stellvertretende Vorsitzende gewählt: Alfred Huse und Rudolf Klasen.

Auf der Bundesfachtagung in Bergisch-Gladbach 1994 wurde Herr Brede auf Vorschlag der Regionalgruppe zum Ehrenmitglied ernannt.

Zum 30.11.1993 schieden die Herren Schäfer und von Lottner aus dem Vorstand aus. Nachfolger wurden Richard Girrger und Alfred Huse.

Bei der Vorstandswahl Ende 1991 ließ sich Herr Brede als Vorsitzender nicht mehr wählen und übergab das Amt einem Jüngeren: Herr Siegfried Peitz übernahm fortan für viele Jahre das Ruder.

Der Vorstand wurde zwischenzeitlich auf 8 Personen erweitert und die FKT-Mitglieder aus dem Saarland bekamen darin zwei Sitze. Folgende Personen gehörten dem am 05.11.1991 gewählten Vorstand an:

1. Vorsitzender: Herr Peitz, Andernach
2. Vorsitzender: Herr Schäfer, Zweibrücken
Schriftführer: Herr Janßen, Bad Kreuznach

Beisitzer:

  • Herr Brede, Bad Kreuznach
  • Herr Wolf, Mainz
  • Herr von Lottner, Worms
  • Herr Bettinger (Saarland)
  • Herr Klasen (Saarland)
1974 - 1991

Im Jahre 1988 hat die Regionalgruppe bereits 120 Mitglieder!

Im Dezember 1985 erfolgte eine erneute Fragebogenaktion der Mitglieder.

Im Jahre 1980 wurde die Regionalgruppe um das Saarland erweitert, und heißt fortan Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/ Saarland. Der Vorstand wurde vergrößert und setzte sich folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzender: Herr Brede, Bad Kreuznach.
2. Vorsitzender: Herr Wolf, Mainz
Schriftführer: Herr Janßen, Bad Kreuznach
Beisitzer:

  • Herr Hub, Idar-Oberstein
  • Herr von Lottner, Worms
  • Herr Peitz, Andernach

Ein Beisitzer für das Saarland konnte noch nicht gefunden werden.

Im Jahre 1979/ 1980 wurde eine umfangreiche Fragebogenaktion durchgeführt, in der die Mitglieder Fragen und Angaben zu Ihrer Einrichtung und deren technischer Ausstattung, ihren Aufgaben, ihrer Personalqualifikation und Stellenbesetzung, Instandhaltungsstrategien u. a. machen konnten. Diese Daten wurden dann zeitaufwändig von Herrn Brede ausgewertet.

Da die Regionalgruppe sich inzwischen zur mitgliederstärksten Regionalgruppe der FKT entwickelt hat, regte Herr Brede 1977 die Bildung von Fachausschüssen und die Wahl eines Vorstandes an.
Der erste Vorstand 1977 setzte sich aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender: Herr Brede, Bad Kreuznach.
2. Vorsitzender: Herr Hub, Idar-Oberstein
Schriftführer: Herr Janßen, Bad Kreuznach
Beisitzer: Herr von Lottner, Worms

Die ersten Fortbildungen wurden in Zusammenarbeit mit der TÜV- Akademie Köln, durchgeführt. Es wurden dabei sowohl eintägige als auch mehrtägige Vortragsveranstaltungen und Weiterbildungen angeboten, die zeitweise als Ausbildungskurs bis zu einer Woche dauerten.

Seit der Gründung gibt es eine Zusammenarbeit mit der Fachvereinigung der Verwaltungsleiter (Heute: Verband der Krankenhausdirektoren, VKD) die sich seit 1975 in einer alljährlichen gemeinsamen Fortbildung zeigt.

In regelmäßigen Rundschreiben wurden die Mitglieder durch Herrn Brede über die von der Regionalgruppe organisierten FKT-Fortbildungen sowie über sonstige wichtige Vorträge, Veranstaltungen, Messen und Seminare und sogar über Fachliteratur und Veröffentlichungen informiert.