Robotik-Technologieseminar »Technische Assistenzsysteme in der Pflege«

Robotik-Technologieseminar »Technische Assistenzsysteme in der Pflege« am 18. Mai 2017, Stuttgart

Anforderungen, Einsatzfelder und Lösungen im stationären und häuslichen Umfeld

Die Unterstützung und Entlastung pflegender Personen mit Hilfe technischer Assistenzsysteme bietet zwei wesentliche Vorteile: Zum einen reduzieren sich nicht-pflegerische Routinetätigkeiten, so dass Pflegekräfte mehr Zeit für die Interaktion mit den Pflegebedürftigen haben. Zum anderen können Assistenzsysteme Gesundheitsschäden vorbeugen und somit die Arbeit in der Pflege attraktiver gestalten. Gleichzeitig können ältere und pflegebedürftige Personen durch den Einsatz technischer Assistenzsysteme in ihrer Selbstständigkeit unterstützt und Abhängigkeiten von Dritten reduziert werden. Mit diesem Ziel werden im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts EmAsIn (Emotionssensitive Assistenzsysteme zur reaktiven psychologischen Interaktion mit Menschen), neue Lösungen zur Unterstützung von Menschen mit dementieller Erkrankung oder affektiver Störung entwickelt. Um die Potenziale dieser neuen technischen Lösungen im Spannungsfeld zwischen Anwenderbedarf, technischer Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit zu diskutieren, veranstaltet das Fraunhofer IPA dieses Technologieseminar.

Weitere Informationen: http://www.ipa.fraunhofer.de/technische_assistenzsysteme_pflege0.html